03.07.2019 – Von Carberry nach Regina

Die Nacht ist friedlich, – irgendwann gegen Morgen fährt wieder dieser häßlich hupende Güterzug an unserem Schlafzimmer vorbei …..
Am Morgen ist der Himmel ein wenig bedeckt, die Nacht war kühl und auch am Tag kommt die Temperatur heute nicht über 19 Grad hinaus.

Etwas früher als üblich, – der Zug ist Schuld, – fahren wir los, zurück auf den Trans-Canada-Highway 1 und ab nach Westen.
Nach wenigen Kilometern erreichen wir Brandon, die zweitgrößte Stadt Manitobas, – der Highway führt dran vorbei, – gut so.

Die Landschaft heute, – kurz und knapp, – 400 Kilometer Weizenfelder rechts und 400 Kilometer Weizenfelder links des Highways, – es ist der Wahnsinn, – derzeit sehen sie aus wie Wiesen, alles noch kurz und herrlich grün, bei näherer Betrachtung ist allerdings deutlich zu erkennen, daß es Weizenfelder sind, – dazwischen immer wieder diese Silotürme, – immer gleich massenhaft, 10, 15 oder 20 nebeneinander, – Mühlen dabei, – Bahnverladestationen, – eine Megaindustrie, – in den paar Orten und Städtchen, die wir passieren, fallen zuerst die Landmaschinenhändler entlang der Ausfallstraßen auf, – riesige Gelände voller Maschinen, Traktoren, Mähwerken, Mähdrescher und Vielem mehr.

Die Straße heute, – ein Traum, – ich bin selten so entspannte 400 Kilometer gefahren, wie heute, – zweispurig, breit, gut ausgebaut, wenig Verkehr, bretteben, kaum Kurven, Tempomat bei 85 km/h und laufen lassen, – einfach schön. …und die hiesigen Trucks, die großen Roadtrains ziehen mit 100, manchmal 110 km/h links an uns vorbei, – trotzdem geht alles ohne Hektik, es gibt keine Raser, – auch die PKW fahren max. 100 oder 110 km/h, je nach Beschilderung, – und alle halten sich dran !

Etwa 80 Kilometer hinter Brandon lassen wir schon die Provinz Manitoba hinter uns und fahren in die Provinz Saskatchewan.
Optisch ändert sich zunächst nicht viel, – die Weizenfelder bleiben, – der Highway bleibt gleich und auch die Beschilderung ändert sich nur unwesentlich, hier darf öfters 110 km/h gefahren werden, in den anderen Provinzen bisher nur 100 km/h, die Autos haben wieder mal nur hinten Kennzeichen, die Zeit bleibt eigentlich die selbe wie in Manitoba.
Eigentlich !
Als wir schon eine gute Stunde in Saskatchewan unterwegs sind, schauen wir wieder mal auf die Uhr unseres Smartphones, – und irgendwie ist gerade 13 Uhr, – eigentlich müsste es vom Gefühl her schon später sein, – wir halten sowieso für die Mittagspause und schauen mal auf unsere Uhr im Wohnmobil, – 14 Uhr, – was ist denn jetzt los.
Reiseführer raus, nachlesen, – also grundsätzlich haben Manitoba und Saskatchewan die selbe Zeitzone, „Central Time“, 7 Stunden hinter der MESZ zurück, – das ist so, weil Kanada auch die Sommerzeit hat, – die Provinz Saskatchewan und einige Regionen im nördlichen British Columbia machen allerdings dabei nicht mit, – dort bleibt die Winterzeit, – deswegen hat Saskatchewan nun nicht die selbe Uhrzeit wie Manitoba, sondern die selbe, wie Alberta, das westlich anschließt.
Na, – jetzt alle richtig durcheinander ?
Langer Rede, kurzer Sinn, wir sind jetzt schon 8 Stunden hinter der MESZ zurück.

Als einzige Abwechslung in der monotonen Grünheit der Weizenfelder sehen wir heute für eine kurze Zeit einige „nickende Esel“ entlang des Highway, Ölförderpumpen, die das schwarze Gold aus dem Boden pumpen, an einigen anderen Stellen wird wohl noch weiter gebohrt.

Es läuft so gut, daß wir uns Regina als Tagesziel aussuchen, die Hauptstadt der Provinz, 200.000 Einwohner.
Wir wollen endlich wieder mal schön essen gehen, Heike findet einen Restauranttip im Reiseführer, wir fahren hin, – Enttäuschung pur, – ein Schickimicki-Laden, – das ist nichts für uns, – nichts wie weg.
Da bleibt heute wieder mal der WalMart, nicht die schlechteste Variante, – hier stehen heute einige Wohnmobile rum, – das paßt. ( N 50° 26′ 44.2″ W 104° 32′ 00.3″ )

Tagesetappe:     421 km          Gesamtstrecke:     6.510 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s