19.07.2019 – Von Whitehorse nach Pelly Crossing

Trotz der Nähe zur Stadt und der Straße war die Nacht angenehm ruhig.

Gegen 10.30 Uhr fahren wir los, zunächst wieder auf den „Alaska-Highway“ (1).
Etwa 10 Kilometer hinter der Stadt verlassen wir diesen vorübergehend und fahren die nächsten Tage eine große Schleife von mehr als 2.000 Kilometern, über den „Klondike Highway“ und den „Dempster Highway“ bis hinauf an den Arktischen Ozean bei „Tuktoyaktuk“ und treffen dann wieder bei Tok in Alaska auf den „Alaska Highway“ zurück.
Das ausgelassene Stück von etwa 650 Kilometern fahren wir auf dem Rückweg in entgegengesetzter Richtung.

Heute begeben wir uns erst mal auf die Spuren des Goldrausches, – von „Whitehorse“ dem „Klondike Highway“ (2) folgend immer nach Norden, den „Yukon River“ über lange Strecken parallel zum Highway, mit dem Endziel „Dawson City“.
Der „Klondike Hwy“ ist nicht ganz so gut ausgebaut wie der „Alaska Hwy“, – etwas schmaler, die Seitenstreifen fehlen meist, der breite Sichtstreifen beidseits der Straße ist über lange Strecken mit Buschwerk zugewachsen, das macht die Fahrt wesentlich anstrengender, die Augen suchen ständig die Büsche nach Wild ab.

Der nordische Sommer hat hier oben einen festen Rythmus, – die Nächte frisch bei 10 bis 11 Grad, – der Morgenhimmel meist leicht bedeckt, deswegen die Temperatur mit 14 bis 15 Grad im Fröstelbereich, – mit zunehmendem Morgen lockern die Wolken immer mehr auf, der Himmel wird blau und die Sonne wärmt kräftig auf, bis zum Nachmittag werden 25 bis 27 Grad erreicht, – die Abende bleiben durch die lange sichtbare Sonne angenehm warm, meist fällt die Temperatur erst gegen 23 Uhr unter die 20-Grad-Marke, dann wird es schnell kühler. Im Laufe des Nachmittags bilden sich immer wieder kleine, kräftige Gerwitterwolken, manchmal ist ein einzelner Blitz am Himmel zu sehen, manchmal fällt ein kleiner Schauer, oft nur über 500 Meter Strecke, dann ist es wieder sonnig.
Allgemein scheint es hier oben knochentrocken zu sein, entlang der Straße steht verdörrtes Gras, an vielen Flecken ist erst gar nichts gewachsen, an manchen Stellen im Wald werden junge Laubbäume braun oder werfen bereits ihr dürres Blattwerk ab.

Die Landschaft entlang des „Klondike Hwy“ ist ähnlich, wie die letzten Tage, – ewige Wälder, seitlich der Straße jetzt der Yukon oder andere Flüße, immer wieder auch Seen, sie sind herrlich anzuschauen, der blaue Himmel und die weißen Wolken spiegeln sich in ihrer ruhigen Oberfläche, zusammen mit den Fichtenbäumen, die die Ufer säumen und der Berge oder Hügel, die dahinter am Horizont stehen. Bilder, – die schon fast kitschig wirken, – würden wir an jedem dieser wundervollen Anblicke anhalten, kämen wir wohl vor dem Winter nicht mehr weg von hier.
Am späten Nachmittag erreichen wir den Aussichtspunkt „Five Finger Rapids“, – der Blick geht hinunter ins Tal des „Yukon“, wo 5 Felsen quer durch den Fluß aus dem Wasser schauen und Stromschnellen bilden, die vielen Booten zum Verhängnis geworden sind und durch die die großen Schaufelraddampfer hindurch manövriert werden mussten.

„Carmacks“ ist die einzige Ansiedlung über die gesamte 450 Kilometer-Strecke bis „Dawson City“, – daneben gibt es nur gelegentlich eine „Raststätte“ mit Tankstelle und hie und da einen Campground. Dankenswerterweise weisen Hinweisschilder darauf hin, daß lange Zeit keine Tankmöglichkeit gegeben ist, so heute über 250 Kilometer.

Gegen Abend treffen wir bei „Pelly Crossing“ ein, eine Stahlbrücke quert den „Pelly-River“. Traditionell waren solche Querungen schon immer Versorgungspunkte, – das hat sich bis heute so gehalten, – ein Rasthaus und eine Tankstelle stehen dort, – gegenüber gibt es einen kostenlosen Campground, – am Ufer des „Pelly-River“, sauber, im Wald gelegen, mit weitem Abstand zu den Nachbarn, mit Picknickgarnitur, Feuerstelle und Brennholz, – diese Campkultur hier im Land gefällt uns sehr, – das wird unser Nachtplatz. ( N 62° 49′ 31.8″ W 136° 35′ 03.3″ )

Tagesetappe:     280 km          Gesamtstrecke:     10.263 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s