31.12.2019 – Von Todos Santos nach La Ventana

Die Brandung des Pazifiks donnert in der Nacht wieder mächtig gegen den Strand, immer bei auflaufender Flut wird es etwas lauter.

Der Morgen ist dann herrlich, – windstill, – hellster Sonnenschein und angenehm warm, – die Surfer kommen in Scharen und stürzen sich ins Wasser, am heutigen Silvestertag haben sicher Einige arbeitsfrei und frönen ihrem Hobby.
Das Meer ist ziemlich glatt, die Wale draussen sind heute sehr gut zu sehen, – mit Fernglas und Kamera bewaffnet gehen wir noch einmal an den Strand und schauen ihrem Treiben eine Zeit lang zu, – immer wieder blasen sie Wasserfontänen in die Luft, schwimmen gemächlich an der Oberfläche oder schlagen mit ihren Flossen auf die Wasseroberfläche, daß die Gischt nur so spritzt.

Gegen 11 Uhr ziehen wir dann weiter, Silvester und Neujahr wollen wir drüben an der Golfküste verbringen, dafür haben wir den kleinen, aber feinen Campground „Tango Azul“ in „La Ventana“ ausgesucht.
Wir fahren raus auf die Autobahn MEX 19 und nach Norden, dort streifen wir wieder „La Paz“, – Gelegenheit ein wenig Frischware mitzunehmen, dann fahren wir weiter auf die Landstraße 286 und wieder nach Süden, – die Straße ist recht gut, – die Landschaft, wie schon die letzten Tage, unglaublich viele dieser riesigen Säulenkakteen stehen in der „grünen“ Wüste rechts und links der Straße, es geht ein wenig durch die Randausläufer der Berge.

„La Ventana“ ist ein kleines Städtchen am kalifornischen Golf, – einige Hotels, Restaurants und Campgrounds haben sich hier angesiedelt.
Unser Campground liegt etwas abseits vom Meer, aber mit einer tollen Sicht auf die Bucht, er wird von einem Kanadier geführt, die meiste Kundschaft kommt von dort, Überwinterer, – der Platz ist sehr sauber und schön, mit einem Swimmingpool, einem überdachten Gemeinschaftsplatz und besten sanitären Anlagen. ( N 24° 04′ 03.9″ W 109° 59′ 45.9″ )

Den heutigen Silvesterabend verbringen wir mit den beiden anderen „Teams“ in „Teddy´s Restaurant“, einem kleinen Restaurant unten an der Straße, – sie servieren uns ein Essen, wie wir es seit vielen Monaten nicht mehr hatten, saftige, würzige Steaks, – Volltreffer, – dazu im Freien sitzen, ein paar Drinks dabei, – das hat doch was.
Später sitzen wir noch auf dem Campground zusammen, reden, trinken und begrüßen das Neue Jahr, 8 Stunden später als in Deutschland.

Euch allen wünschen wir ein friedliches, vor allen Dingen gesundes Jahr 2020, – der Welt möchten wir wünschen, daß alle, die derzeit irgendwie aus der Spur laufen, diese wieder finden und auf den richtigen Weg zurückkehren.

Tagesetappe:     133 km                    Gesamtstrecke:     39.885 km

2 Kommentare zu „31.12.2019 – Von Todos Santos nach La Ventana

  1. Hallo Heike & Hermann,

    wünsche euch für das Jahr 2020 eine Unfallfreie Weiterreise mit vielen schönen Tagen.
    Gruß Hans
    p.s: Habe fest damit gerechnet, das ihr über Los Mochis nach Chihuahua und danach gen Süden reist.

    Gefällt mir

    1. Servus Hans,
      vielen Dank und noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag, hatten Dir ne Mail geschickt, weiß nicht, ob die angekommen ist.
      Los Mochis war uns noch zu weit oben, haben jetzt von La Paz übergesetzt.
      Schönen Gruß H und H

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s