09.01.2020 – Ruhetag in Santa Elena

Hier ist es es wirklich ländlich, die Nacht ist herrlich ruhig, – in Nachbars Garten kreucht und fleucht alles, was irgendwie laufen kann, Hunde, Pferde, Katzen, Zweibeiner in jedweder Ausführung, – wir hören nur immer wieder mal gackernde Hühner, einen schreienden Truthahn, in der Ferne plärrt ein Esel und am Morgen weckt tatsächlich der Hahn, – natürlich viel zu früh !

Heute bleiben wir hier, es ist viel zu schön und die Community ist viel zu nett, um daß wir gleich weiter fahren.
Natürlich gibt es auch genug zu tun, – an Kleinreparaturen fehlt es irgendwie nie, – zudem haben wir uns irgendwo die letzten beiden Tage die Rückfahrkamera abgerissen, tiefhängende Äste und Kabel gab es ja genug.
Naja, ich kann alles wieder richten, und so viele andere kleine Wehwehchen dazu, – im Nu ist es Abend.
Zwischendurch kommt immer mal jemand auf einen Plausch vorbei, – das ist schön, – wir können alle gegenseitig voneinander lernen.

Am Abend lassen wir uns wieder von Charly bekochen, – dann sitzen wir nochmal im Kaminzimmer beisammen, es gibt frischen Käse aus der Käserei hier im Ort und Wein dazu, – und natürlich gute Gespräche.
Nein, – wir bleiben morgen nicht mehr !

Tagesetappe:      0 km          Gesamtstrecke:      40.694 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s