19.01.2020 – Ruhetag in Teotihuacan

Die allgegenwärtige Musik, – auch hier schallt sie am Abend und in der Nacht durch die Stadt, begleitet von den üblichen Böllerschüssen, – irgend einen Grund zum Feiern haben die Mexikaner immer. Irgendwie gewöhnt man sich daran, – wir können trotzdem ganz gut schlafen.

Heute ist jetzt mal gar kein Sonn(en)tag, – es ist trüb und bewölkt, die Temperatur hängt bei 15 Grad fest.
Jetzt hatten wir monatelang blauen Himmel mit Sonnenschein, – trotzdem ödet uns das Grau schon nach Stunden an.

Heute verbringen wir mal einen typischen Faulenzertag, lesen ein wenig, hängen rum, – ich gehe noch nicht mal vor die Tür, – Heike geht mal für eine Stunde hinaus in die Stadt zum bummeln, – am Nachmittag beginnt es doch tatsächlich zu regnen, – naja, zumindest ein wenig.

Am Abend besuchen wir das Restaurant gegenüber, – nur 1 Minute zu Fuß, – sie bieten ein Buffet mit Barbecue, – das ist toll, weil man so mal alles vom Buffet ein wenig durchprobieren kann, – Manches ist echt lecker, – Vieles chillischarf, – Manches auch gewöhnungsbedürftig, wie z.B. die gegrillten Kakteenblätter.
Die Böllerschüsse sind heute abend extrem, – im Minutentakt kracht es irgendwo in der Stadt, mal näher, mal weiter weg.

Tagesetappe:     0 km                    Gesamtstrecke:     41.817 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s