19.12.2022 – Von Tepotzotlan nach Queretaro

On the road again !
Tolles Gefühl, endlich wieder unterwegs zu sein.

Mein Weg führt mich heute ca. 200 km nördlich von Mexiko-City nach Queretaro, dort möchte ich eine MAN-Werkstatt aufsuchen und einen großen Service machen lassen, damit der HerrMAN wieder ganz fit wird.

Die Strecke ist einfach, eigentlich immer nur der MEX 57 D nach, an Maut zahle ich umgerechnet knapp 10 Euro.
Der HerrMAN schnurrt prima, alles hört sich gut und geschmeidig an, das anfänglich etwas ungute Gefühl, nach der langen Standzeit, schwindet ziemlich schnell.

Unterwegs zeigt sich die Natur unglaublich vertrocknet, eigentlich ist doch der zurückliegende Sommer hier Regenzeit, mir scheint jedoch, daß die Regenfälle nicht sehr ergiebig waren, die Wiesen sind braun und dürr, viele Bäume tragen gelbes Laub, immer wieder mal gibt es einen kleinen Stausee oder Wasserbassins zu sehen, meistens leer oder nur noch minimal gefüllt.
Erst weiter im Norden zeigen sich ein paar grüne Flecken in der Natur, hier wird noch bewässert und Landwirtschaft betrieben, Traktoren sind auf den Feldern unterwegs und bearbeiten die Scholle.

Nach knapp 4 Stunden komme ich in Queretaro an, allerdings gestaltet sich die Suche nach der Werkstatt etwas schwierig, die erste Adresse in einem Industriegebiet passt überhaupt nicht, dort befindet sich eine ganz andere Firma.
Google Maps gibt noch eine zweite Möglichkeit preis, die liegt gut und gerne 10 km weiter, dort finde ich dann zumindest schon mal einen großen MAN-Betrieb.
Allerdings stellt sich im Gespräch mit dem Pförtner heraus, daß dort MAN-LKW unter dem Volkswagen-Label produziert werden, eine Servicewerkstatt gibt es hier auch nicht.
Der Pförtner möchte mir helfen und schafft einen Mitarbeiter aus dem Büro ran, – sehr freundlich und hilfsbereit, – er spricht auch englisch und erklärt mir, daß es eine MAN-Servicewerkstatt gibt, mit der auch sie oft zusammenarbeiten, allerdings nochmal ganz woanders.
Er schlägt mir spontan vor, sich mit seinem PKW vor mich zu setzen, mich dorthin zu begleiten und dem dortigen Personal auch gleich zu übersetzen, was alles am HerrMAN gemacht werden soll.
Na das nenne ich doch mal eine Maßnahme, – danke dafür.

So kriege ich spontan einen Termin für morgen, zunächst soll ich um 14 Uhr kommen, später bin ich dann sogar schon morgen früh um 9 Uhr dran. Ich bin gespannt.

Leider kann ich nicht dort auf dem Gelände übernachten, so bleibt mir nur ein Platz an der nahen BP-Tankstelle, die im iOverlander als relativ ruhig und bewacht geschildert wird. ( N 20° 34‘ 11.5“ W 100° 17‘ 44“ )

Tagesetappe: 220 km Gesamtstrecke: 48.316 km

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s