21.12.2022 – Von Queretaro nach Tepotzotlan

Die Nacht war herrlich, der dicke Verkehr nur in der Ferne zu hören, ich habe geschlafen, wie ein Murmeltier.

Gegen 11 Uhr mache ich mich auf den Rückweg.
Wie schon auf dem Hinweg, immer der MEX 57 D nach, an Maut habe ich wieder knappe 10 Euro bezahlt.

Das ging allerdings heute nicht ohne eine kleine Meinungsverschiedenheit mit einer Angestellten an der Mautstelle „Palmillas“.
Nachdem ich dort vorgestern 92 Peso zu berappen hatte und auch die Fahrzeuge vor mir dies bezahlen mussten, wollte die Dame 186 Peso von mir, – meinen Hinweis auf „Solo“, was bedeutet, daß das Fahrzeug nicht mehr als 2 Achsen und 4 Räder hat, hat sie nicht interessiert und auch als ich ihr den Kassenzettel von vorgestern hingehalten habe, weigert sie sich gar, einen Blick darauf zu werfen.
Ok, – da hast Du Dir den Falschen rausgeschaut, – ich mache zischend die Feststellbremse rein und warte ab, – nichts passiert. Das hat offensichtlich noch nicht gereicht, – jetzt stelle ich den Motor ab, verschränke die Arme vor der Brust und frage sie, wie das jetzt weiter geht, – meinen Zuruf, ich hätte bis März Zeit, hat sie wohl nicht verstanden, – auch gut, – den 100er, den ich ihr reiche, will sie auch nicht haben.
Hinter mir beginnt das große Hupkonzert, – das macht mir noch nicht mal einen erhöhten Puls, – dann beginnen sie hinter mir rückwärts aus der Fahrspur zu fahren, die Dame beginnt jetzt zu telefonieren, fragt einen Kollegen und fühlt sich wohl bestätigt, beharrt weiter auf ihren 186 Peso, die ich nicht gewillt bin, zu zahlen.
Sie zeigt mir an, daß ich auch rückwärts raus fahren soll, – mach ich, – hinten erwartet mich ein Polizist, winkt und macht den Weg frei, er spricht ein paar Worte Englisch und fragt, was los sei, – auf meinen Einwand, daß ich für nur 2 Achsen, bzw. 4 Räder keine 186 Peso bezahlen muß, schaut er unter den Aufbau und nickt bestätigend.
Kopfschüttelnd winkt er mich über 2 Fahrspuren auf eine andere Durchfahrtspur, dort am Kassenhäuschen kriege ich schon wieder die 186 Peso angezeigt, mein „Solo“-Einwand wird hier allerdings sofort akzeptiert und fast entschuldigend wird die Anzeige auf 92 Peso geändert.
Na also, – geht doch !

Sonst ist es fast langweilig heute, die Gegend kenne ich ja schon von vorgestern, auf der Autobahn herrscht dichter Verkehr, um so näher ich Mexiko-City komme.
Eigentlich will ich noch einkaufen, es gibt aber keinen Parkplatz am oder in der Nähe vom Supermarkt, also verschiebe ich das auf morgen.

Gegen 16 Uhr treffe ich wieder bei Pepe´s RV in Tepotzotlan ein ( N 19° 43′ 25“ W 099° 13′ 16“ ) , wo ich übernachten werde und hoffe, daß in der Zwischenzeit auch mein Paket mit Ersatzteilen aus Deutschland angekommen ist.

Tagesetappe: 138 km Gesamtstrecke: 48.483 km

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s